Lernen Sie die Welt kennen! adamare Ziele im Fokus: Mauritius - Der SingleReisen Blog

Lernen Sie die Welt kennen! adamare Ziele im Fokus: Mauritius

Lernen Sie die Welt kennen! adamare Ziele im Fokus: Mauritius

Seit nunmehr fünf Jahren bereisen wir von adamare mit zahlreichen Singles ausgewählte Ziele der Welt. Jede Region hat ihre Besonderheiten, die sie als Reiseregion auszeichnen. Auch die Geschichte und Kultur des Landes sind interessant und können stets aufs Neue entdeckt werden. Doch wo soll die Reise nur hingehen? Als Entscheidungshilfe haben wir von adamare jede Reiseregion unter die Lupe genommen. Diesmal betrachten wir das aufregende Mauritius.

Luxusurlaub für Singles auf Mauritius © adamare Singlereisen

Luxusurlaub für Singles auf Mauritius © adamare Singlereisen

Die Insel Mauritius hat eine spannende und bewegende Geschichte. Sie war unbewohnt, bis im 10. Jahrhundert die Araber die Insel entdeckten und rund 500 Jahre später ebenfalls den Europäern den Weg zeigten. Als erste Europäer siedelten sich die Portugiesen auf Mauritius an. Auch die Dänen, Engländer und Franzosen nutzten die Insel als Station zwischen verschiedenen Zielen, um sich dort mit Wasser und Lebensmitteln zu versorgen. Die Holländer jedoch wollten die alleinige Nutzung der Insel, weshalb sie 1598 mit der Kolonisierung begannen. Durch ihren Einfluss wurden Tierarten wie der Dodo oder die Elefantenschildkröte ausgerottet und das seltene Ebenholz durch die Seefahrer ausgebeutet. Auch der Sklavenhandel begann mit der Kolonialisierung durch die Holländer: sie bauten Zuckerrohrfelder an und holten Sklaven aus Madagaskar und Afrika. Nachdem sich die Holländer 1710 von Mauritius entfernten, nahmen die Franzosen sie in ihren Besitz und nannten sie „Île de France“. Unter französischer Herrschaft wurden die ersten Gewürze angepflanzt und Straßen gebaut, so dass sich bald die ersten Einwohner ansiedelten. Während der Französischen Revolution ging die Insel an die Briten über, die 1814 offiziell anerkannt und seitdem wieder den ursprünglichen Namen Mauritius erhalten hat. Obwohl die Sklaverei im Jahr 1835 abgeschafft worden ist, holten die Briten indische Arbeiter auf die Insel und ließen sie unter sklavischen Bedingungen auf Zuckerplantagen arbeiten. Zwischen den beiden Weltkriegen kam es dann endlich zu einem Aufschwung: Mahatma Ghandi trug bei seinem Besuch 1901 zu der Befreiung seiner indischen Landsleute bei, so dass diese für ihre Freiheit kämpften. Seit 1965 ist Mauritius unabhängig, knapp 30 Jahre später wurde die Monarchie abgeschafft. Nun ist Mauritius eine Parlamentarische Republik Commonwealth mit eigener Verfassung.

Eine unverwechselbare Mischung

Die bewegte Geschichte Mauritius‘ führte zu einer einzigartigen Mischung aus verschiedenen Kulturen, Traditionen und Sprachen. Die offiziellen Amtssprachen sind Englisch und Französisch, doch das Kreolische wird auf der gesamten Insel gesprochen. Diese Sprache haben die Sklaven entwickelt, so dass sie sich auf dem Feld untereinander verständigen konnten. In der Sega, der traditionellen mauritischen Musik, spielen die Schicksale der Sklaven eine besondere Rolle: diese Musikstücke werden in der kreolischen Sprache gesungen und über die Leiden der Sklaven berichtet. Doch auch die indische Musik gehört zum Leben auf Mauritius, denn diese klingt aus Läden und Gassen auf die Straßen. Die Sklavenarbeiter haben ihre Traditionen auch in die Welt ihrer weißen Herren einfließen lassen, indem sie Elemente aus ihren eigenen, bescheidenen Häusern in den Bauten der Weißen übernahmen. Die typischen mauritischen Häuser sind aus Tropenholz gebaut, weiß gestrichen und besitzen eine ebenso weiße Veranda. Ein Beispiel für diese Baukunst ist das Château de Reduit, die Residenz des Präsidenten von Mauritius. Andere historische, typisch mauritische Gebäude sind öffentlich zugänglich oder werden heute als Museen genutzt.

Facetten von Mauritius entdecken – mit adamare!

Mauritius ist eine Insel voller Überraschungen und Naturwundern. Kommen Sie mit adamare SingleReisen mit auf diese wunderschöne Insel und entdecken Sie ihre zahlreichen Facetten! Auf unserer Reise lernen wir die Wunder der mauritischen Natur kennen und entführen unsere Teilnehmer an wahrhaft zauberhafte Orte. Das kleine Dörfchen Charamel beispielsweise beherbergt ein Naturphänomen: die Siebenfarbige Erde (französisch „Terres des Sept Couleurs“) ist eine Hügellandschaft aus Vulkangestein, deren Farbvielfalt durch tropische Wettereinflüsse zustande gekommen ist. In der Nähe dieses Naturphänomens befinden sich die Tamarin Wasserfälle. Diese 90 Meter hohen Fälle können nicht nur besichtigt werden, sondern laden ebenfalls dazu ein, ein erfrischendes Bad zu nehmen! Diese Gelegenheit lassen wir uns nicht nehmen und springen mit unserer Reisegruppe ins kühle Nass. Auch der Black River Gorges Nationalpark ist eines der Naturwunder, die wir auf unserer Reise besuchen werden. Hier kann man hunderte tropische Pflanzen entdecken, und auch vom Aussterben bedrohte Vogelarten haben sich hier erneut angesiedelt.

Mauritius ist eine Insel voller Wunder – buchen Sie eine Reise mit adamare auf diese traumhafte Insel und entdecken Sie seine farbenfrohen Facetten!

Viele Grüße

Euer Steffen Butzko


Foto: © adamare Singlereisen


Steffen Butzko, adamare Singlereisen

Steffen Butzko ist Geschäftsführer der best mood events GmbH & Co.KG und betreibt das erfolgreiche Reiseportal adamare-singlereisen.de. Steffen ist Reiseleiter mit Herz und bietet echte, ehrliche und niveauvolle Singlereisen in die schönsten Gebiete der Welt.

Als Single- und Singlereisen-Experte bloggt Steffen regelmäßig rund um beide Themenbereiche, sowohl auf dem Singlereisen Blog als auch auf dem adamare Blog.

Leave a Reply